Das Königlich-Preußische Schwurgericht in Naumburg wurde von 1855 bis 1859 nach Plänen von Reinhold Persius in der Tradition der Architekturschule Friedrich Schinkels im Berliner Rundbogenstil errichtet.

Damals vor den Toren der Stadt, liegt es heute am wichtigsten Verkehrsknotenpunkt zentral zwischen der mittelalterlichen Innenstadt und dem im 19. Jahrhundert angelegten Bürgergartenviertel, einem Villen-Quartier mit hoher Wohn- und Lebensqualität.

Bis 2012 beherbergte das Schwurgericht die Verwaltung der ehemaligen Justizvollzugsanstalt Naumburg. Nach fast 100 Jahren wird es zum ersten Mal wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein und den außergewöhnlichen Rahmen für die Ausstellung 2015 in Naumburg bilden.

  • Königlich-Preußisches Schwurgericht Naumburg

    Königlich-Preußisches Schwurgericht Naumburg

    Historische Aufnahme
  • Schwurgericht Naumburg, Luftaufnahme von Süden

    Luftaufnahme von Norden

    Foto: Dr. Thomas Schmeißer

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG