• darkblurbg
    Brudermord im Schwurgericht
    2. Mai bis 30. August 2015

    Ausstellung im ehemaligen Gefängnis Naumburg
    in Trägerschaft des Vereins Kunst in Naumburg e.V.
  • darkblurbg
    Naumburg und die
    Düsseldorfer
    Malerschule
    (1819–1918)
    Ausstellung mit Gemälden der Düsseldorfer Malerschule und
    Studien-Zeichnungen von Eduard Bendemann zum
    Monumentalgemälde „Der Tod Abels“ von 1864
    im Naumburger Schwurgericht
  • darkblurbg
    Gemälde
    80 Gemälde repräsentieren in der
    Ausstellung die Vielfalt der Bildgattungen der Düsseldorfer Malerschule.
  • darkblurbg
    Zeichnungen
    Zum ersten Mal werden vor dem Monumentalgemälde Zeichnungen Eduard Bendemanns
    aus dem Berliner Kupferstichkabinett und der Kunstsammlung der Universität Göttingen
    gemeinsam ausgestellt, die er als Vorstudien zum „Tod Abels“ anfertigte.
  • darkblurbg
    Ausstellungsgebäude
    Ausstellung auf dem Gefängnisgelände Naumburg / Saale im ehemaligen
    Königlich-Preußischen Schwurgericht vom 2. Mai bis 30. August 2015

KUNST IN NAUMBURG e.V.

Der Verein Kunst in Naumburg e.V. schließt das Schwurgericht für das Kulturleben auf. Aus dem Gerichts- und Gefängnisort entsteht ein Kunstort. Nach jahrzehntelanger Vereinnahmung durch den Gefängnistrakt wird es der Öffentlichkeit zurückgegeben und als Bestandteil des Stadtbildes in Erinnerung gebracht. Daher visualisiert der Verein sein Projekt mit einem Schlüssel. Er steht für das Öffnen unbekannter Orte und bezieht sich auf den Schlüssel im Naumburger Stadtwappen. Etwa 100 Gemälde und Zeichnungen der Düsseldorfer Malerschule nehmen das Gebäude im Dienst der Naumburger Bürger und der Ausstellungsbesucher in Besitz und beweisen sein Kunst-Ort-Potential.

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG